Leserbriefe


 

 

Leserbrief

Lohnendes Wagnis für die Stadt

 

Quelle:

WESTFALENPOST
Ausgabe vom 18.11.2016, Seite 10


Ein großer Platz statt eines neuen Bürgerhauses? Mit der Idee könnten sich viele anfreunden, wie man in der Presse lesen kann. Schausteller wären dabei. Ok. Vier wichtige Tage im Jahr. Und ein teurer Abriss mit Gestaltung eines Platzes, zu dem es keine Zuschüsse gibt.

 

Den Erhalt des jetzigen Bürgersaals? Das Gebäude ist dringend sanierungsbedürftig, nicht barrierefrei und der Erhalt kostet auf Dauer vermutlich mehr als der Anteil der Stadt an einem neuen Bürgerhaus. Oder doch das Bürgerhaus, ein heller, moderner Treffpunkt für Menschen mitten in unserer Stadt? Klar kostet uns das trotz der großen Zuschüsse für einen Neubau Geld, aber das tun alle anderen Vorschläge auch.

 

Das Bürgerhaus – ein Streitthema! Leider reduziert sich die Diskussion auf die Baukosten. Eine Stadt muss viele Bedürfnisse auf einmal betrachten - aber gerade deshalb ist der Bau des Bürgerhauses so sinnvoll und wichtig! 

Was war ein Schwerpunkt, den der Bürgermeister Martin Wächter in seiner Antrittsrede benannt hat? „Ein Bürgerhaus an der Bahnhofstraße - eine Begegnungsstätte für die Menschen in Menden.“ Und genau dieser Sinn des neuen Bürgerhauses wird den Mendenern leider nirgends vermittelt. Warum finden wir dazu nichts in der Presse?

 

Unser liebenswertes Menden hat so viel ehrenamtliches Engagement, das oft nicht bekannt ist und das der Stadt viele Kosten erspart. Im Bürgerhaus soll es deutlich werden, es soll kulturelle und soziale Angebote geben, Kinder, Jugendliche, Familien und ältere Menschen sollen sich  treffen können, Menschen mit und ohne Behinderung jeden Alters treffen sich in barrierefreien Räumen. Das ist das Bürgerhaus, für das 80 Vertreter von ehrenamtlich engagierten Mendener Organisationen Ideen gesammelt haben, aus dem das Konzept für das Haus entstand.

Und das Konzept ist toll, ich bin davon überzeugt, ebenso wie viele andere, die ich im Rahmen der Planungen kennen gelernt habe. Mendens Innenstadt wird aufgewertet und belebt, es gibt interessante Angebote mitten in unserer schönen Stadt, die Lebensqualität bedeuten und Menschen anziehen. Und genau das brauchen wir in Menden!

 

 

Marie-Ellen Krause, Vorsitzende des Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V.